Bild des Institutes mit dem Logo der Universität

Informationen zur LAAG 1 bei Prof. Dr. A. Henke im Winter 2015/16

Lineare Algebra und Analytische Geometrie 1


Aktuell

Die Klausureinsicht zur LAAG 1-Nachklausur findet am Freitag, den 21. Oktober, 15:00 - 16:30 Uhr, in Raum V 57.7.527 statt.

Anmeldung zu mündlichen Prüfungen für LAAG1: Dazu müssen Sie sich persönlich bei Frau Gangl (PWR 57.7.521) am 26. Oktober zwischen 10:00 und 11:00 oder zwischen 14:00 und 15:00 anmelden. Bitte bringen Sie für die Anmeldung Ihren Studierendenausweis mit. Informationen und Beratung zur mündlichen Fortsetzungsprüfung können Sie bei der Studiengangsmanagerin Fr. Stoll erhalten.


Termine

Vorlesungen:

Dienstag   15:45 -17:15 Uhr     V 38.01   (ab 13.10.2014)
Mittwoch   09:45-11:15 Uhr     V 47.02   (ab 14.10.2014)

Zusätzliche Vorlesungstermine (genaue Termine werden angekündigt)
Freitag   11:30-13:00 Uhr   V 47.02  

Vortragsübung:

Montag   08:00-09:30 Uhr     V 7.02   (ab 26.10.2015)


Kontakt

Sie können uns über dieses Kontaktformular erreichen.


Sprechstunde zur Linearen Algebra und zur Analysis

Es gibt spezielle Sprechstunden für Ihre mathematischen Fragen zur Linearen Algebra (und auch zur Analysis). Diese finden ab dem 16.10.2015 an den folgenden Terminen statt:

Montag   14:00-15:30 Uhr   V 57.2.346 und V 57.2.561  
Dienstag   14:00-15:30 Uhr   V 57.2.346 und V 57.2.561  
Donnerstag   09:45-11:15 Uhr   V 57.7.527  
Freitag   09:45-11:15 Uhr   V 57.8.333  

Assistenten

Julian Külshammer
Zimmer: V 57.7.561
Sprechstunde: Montag 10:00-11:00 Uhr

Sam Thelin
Zimmer: V 57.7.355
Sprechstunde: Mittwoch 16:00-17:00

Während der Semesterferien finden Sprechstunden nur nach Vereinbarung per Email statt.


Übungen

Um einen Übungsschein zu erwerben, ist es nötig, die folgenden Bedingungen zu erfüllen:
  • Abgabe der schriftlichen Hausaufgaben, wobei 50% der Punkte erreicht werden müssen.
  • 50% der Aufgaben votieren, davon im Semester dreimal vorgerechnet haben.
  • Bestehen der beiden Scheinklausuren (die zweite Scheinklausur geht mit doppelter Gewichtung ein). Die Punktzahl aus beiden Scheinklausuren zusammen entscheidet über das Bestehen oder Nichtbestehen der beiden Scheinklausuren.
Die meisten Aufgaben sind:
  • Schriftliche Aufgaben, zum Bearbeiten und schriftlichen Abgeben in den Gruppenübungen. Ihre Lösungen werden von den Tutoren korrigiert und in den Gruppenübungen zurückgegeben. Gegebenenfalls werden Tutoren eine (oder ein Teilnehmer seine/ihre) korrekte Lösung vorstellen.
  • Votieraufgaben, werden ebenfalls vorher bearbeitet. Diese sind nicht abzugeben. Stattdessen wird es zu Beginn der Übung eine Votierliste geben, in welcher jeder Teilnehmer Aufgaben einträgt und sich dadurch bereit erklärt, diese gegebenenfalls vorzurechnen. Daraus wird der Tutor dann die jeweiligen Vorrechner auswählen.
Darueberhinaus wird es auf den Aufgabenblättern auch immer wieder Diskussionsaufgaben und Zusatzaufgaben geben. Die Diskussionsaufgaben sind leichtere Verständnisfragen, um Diskussionen untereinander anzuregen, aber die Sie bei Bedarf auch in der Uebung diskutieren können. Diese geben keine Votierpunkte und werden nicht korrigiert. Dasselbe gilt fuer die Zusatzaufgaben, die zum Selbststudium gedacht sind.

Einen Übungsschein können Sie nur in der Übungsgruppe erwerben, in der Sie auch eingetragen sind.
Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung ist der Erwerb dieses Übungsscheins.
Hinweis für Wiederholer: Um den Schein zu erwerben, genügt es nicht, an den Scheinklausuren teilzunehmen: Sie müssen regulär an den Übungen teilnehmen und alle Scheinanforderungen erfüllen.

Gruppenübungen

Diese Aufgaben sollen Sie zuhause selbstständig lösen und im darauffolgenden Tutorium abgeben. Einige Ihrer Abgaben werden Sie nach Entscheidung des Tutors vorrechnen müssen. Die Gruppenübungen beginnen am 20.10.2015.

Die Übungsblätter: Blatt 1, Blatt 2, Blatt 3 (30.10.2015: geändert: Aufgabe 16(c) aus der Wertung genommen), Blatt 4, Blatt 5, Blatt 6, Blatt 7, Blatt 8, Blatt 9, Blatt 10 (Von Blatt 10 sind die Aufgaben 69, 71 und 73 am 12.1. bzw. 13.1. zu votieren.), Blatt 11 (13.1.2015: Tippfehler in Aufgaben 75 und 76 korrigiert, Punkte ergänzt), Blatt 12, Blatt 13.


Manche der hier zur Verfügung gestellten .pdf-Dokumente werden im Browser Firefox nicht korrekt dargestellt. Laden Sie die Dateien bitte herunter und öffnen Sie sie mit einem besseren Programm.


Scheinklausuren

Die Scheinklausuren finden voraussichtlich am 12.12.2015 und am 6.2.2016, jeweils um 11:30 Uhr statt. Die Bearbeitungszeit beträgt jeweils 120 Minuten.

Die erste Scheinklausur ist wie folgt ausgefallen:
Punktzahl Anzahl der Studierenden mit dieser Punktzahl
00-09 Punkte 18
10-14 Punkte 15
15-19 Punkte 31
20-24 Punkte 34
25-29 Punkte 28
30-34 Punkte 39
35-39 Punkte 21
40-46 Punkte 18

Die zweite Scheinklausur ist wie folgt ausgefallen:
Punktzahl Anzahl der Studierenden mit dieser Punktzahl
00-09 Punkte 10
10-14 Punkte 17
15-19 Punkte 22
20-24 Punkte 36
25-29 Punkte 27
30-34 Punkte 22
35-39 Punkte 9
40-46 Punkte 11

Prüfung

Die Modul-Prüfung findet in der Regel im Februar oder März 2016 statt.

Genaue Termine erfahren Sie beim Prüfungsamt. Beachten Sie: Ohne vorherige Prüfungsanmeldung beim Prüfungsamt können Sie an diesen Prüfungen nicht teilnehmen! (Hinweise des Prüfungsamts)


Prüfungsvoraussetzung ist der Übungsschein der Veranstaltung Lineare Algebra und Analytische Geometrie.



Literatur:

  • D. Acheson,1089 And All That, Oxford University Press, 2002
  • R. B. J. T. Allenby, Linear Algebra, Arnold, London, 1995.
  • R. B. J. T. Allenby, Numbers and Proofs, Butterworth-Heinemann, London, 1997.
  • M. Artin, Algebra. Aus dem Englischen übersetzt von Annette A'Campo. Grundstudium Mathematik. Birkhäuser Verlag, 1993.
  • T. S. Blyth and E. F. Robertson, Basic Linear Algebra. Springer, London, 1998.
  • S. Bosch, Lineare Algebra, Springer-Lehrbuch, Springer-Verlag, 3. Auflage 2006.
  • N. Bourbaki, Éléments de Mathématiques. Algèbre. Chap. 1 à 3, Masson, Paris, 1974; Chap. 4 à 7, Masson, Paris, 1981.
  • E. Brieskorn, Lineare Algebra und analytische Geometrie, 2 Bände, Vieweg Verlagsgesellschaft, 1983.
  • C. W. Curtis, Linear Algebra - An Introductory Approach, Springer, London, 4th edition, reprinted 1994.
  • G. Fischer, Lineare Algebra: Eine Einführung für Studienanfänger, Vieweg + Teubner Verlag; 17. Auflage 2010.
  • S. H. Friedberg, A. J. Insel und L. E. Spence, Linear Algebra, 4th ed., Pearson, 2002.
  • P. R. Halmos, Naive Mengenlehre, Vandenhoeck & Ruprecht, 5. Auflage, 1994.
  • B. Huppert und W. Willems, Lineare Algebra: Mit zahlreichen Anwendungen in Kryptographie, Codierungstheorie, Mathematischer Physik und Stochastischen Prozessen, Vieweg + Teubner Verlag, 2. Auflage 2010.
  • K. Jänich, Lineare Algebra, Springer-Lehrbuch, Springer-Verlag, 8. Auflage 2000.
  • R. Kaye and R. Wilson, Linear Algebra, OUP, 1998.
  • M. Koecher, Lineare Algebra und analytische Geometrie, Grundwissen Mathematik, Springer-Verlag, 4. Auflage, 2002.
  • H.-J. Kowalsky und G. Michler, Lineare Algebra, de Gruyter Lehrbuch, de Gruyter, 12. Auflage 2003.
  • S. Lang, Linear Algebra, Undergraduate Texts in Mathematics, 3rd ed. Corr. 11th printing 2004.
  • C. Plumpton, E. Shipton, R. L. Perry, Proof, MacMillan, London, 1984.
  • G. Pólya. How to solve it: a new aspect of mathematical method, Princeton University Press, 1945, New edition 2014 with a foreword by John Conway.
  • B. Seymour Lipschutz, Marc Lipson, Linear Algebra, McGraw Hill, London.
  • F. Lorenz, Lineare Algebra, 2 Bände. Spektrum Akademischer Verlag; 1. Band, 4. Auflage 2008; 2. Band, 3. Auflage, 1992.
  • D. Poole, Linear Algebra: A Modern Introduction. Brooks Cole Pub Co., 3. Auflage, 2010.
  • J. Rotman, Journey Into Mathematics - An Introduction to Proofs, Prentice Hall, 1998.
  • D. Serre, Matrices: Theory and Applications. Graduate Texts in Mathematics 216, Springer-Verlag, 2. Auflage, 2010.
  • G. C. Smith, Introductory Mathematics: Algebra and Analysis, Springer-Verlag, London, 1998.
  • D. A. Towers, A Guide to Linear Algebra, Macmillan, Basingstoke, 1988.
  • H. Zieschang und W. Dankwort, Lineare Algebra und Geometrie (Mathematische Leitfäden), Teubner Verlag, 1997.
  • Oxford Prelims Linear Algebra, 2014.
  • An Introduction to University Level Mathematics, 2015.


Information für Studierende aus früheren Jahrgängen

Nachholen des Scheins zur LAAG 1:
Um den Schein zu erwerben, genügt es nicht, an der Scheinklausur teilzunehmen: Sie müssen regulär an den Übungen teilnehmen und alle Scheinanforderungen erfüllen

Anerkennung von Scheinen:
Scheine aus den früheren Durchgängen derselben Vorlesung erkennen wir an. Für eine mögliche Anerkennung anderer Scheine wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an uns.
In jedem Fall empfehlen wir Ihnen, auch bei einer Anerkennung Ihrer Scheine diese Vorlesung zu besuchen, da sich die Vorlesungsinhalte unterscheiden können.

Anerkennung von Prüfungen
Wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an uns.


Das Layout beruht auf Vorgaben und Vorlagen der Universität Stuttgart.