INFOS ALLG.

 

Direkt zu

zur Startseite

Forschung

Themenfelder

  • Systemtheorie und die theoretische als auch praktische Regelungstechnik
  • Entwicklung neuer optimierungsbasierter Algorithmen für den Entwurf von Regelungssystemen wie sie in modernen industriellen Anwendungen unverzichtbar sind.
  • Systematische Einbeziehung von Modellunsicherheiten, d.h. Abweichungen der mathematischen Modellbildung von der Realität, um robuste oder sich an verändernde Gegebenheiten adaptierende Regler zu entwerfen.

Die zukünftige Forschung wird unter anderem der Erweiterung dieser Methodologie auf komplexe und hochgradig vernetze Systeme gewidmet sein, was einen völlig neuen Ansatz zur Beherrschung der damit einhergehenden algorithmischen Komplexität erfordert. Ein in diese Richtung gehendes Forschungsprojekt innerhalb der SimTech Research Area „System Analysis and Inverse Problems“ wurde bereits initiiert. Gerade über die Einbettung in den SimTech Exzellenzcluster soll in Zukunft eine enge fakultätsübergreifende Zusammenarbeit mit verschiedenen Instituten an der Universität Stuttgart etabliert werden, die bereits in der theoretischen oder praktischen Regelungstechnik aktiv sind. Auch in der Lehre wird sich diese Kooperation in Form eines zusammen mit der Technischen Kybernetik gestalteten Tracks Systemtheorie des Masterstudiengangs Mathematik widerspiegeln.

 

Aktuelle Projekte

  • Control of double-fed induction machine
  • Missile auto-pilot design (robust MPC)
  • Active magnetic bearings control in manufacturing (-2011)
  • Control of haptic devices in microfactory
  • Dissipation-based gain-scheduling controller design (SimTech)
  • Conditioning of numerical LMI solvers
  • Robust and Gain-scheduling control by dynamic IQCs
  • Exactness verification of advanced relaxation schemes
  • Structure refinement algorithms in control
  • Distributed Control of Networked Systems by Convex Optimization (SimTech)