Direkt zu

zur Startseite

Stärkung exzellenter Lehre

Stärkung exzellenter Lehre

22. November 2016;

Zum zweiten Mal hat die Universität Stuttgart den Lehrepreis verliehen. Mit der im vergangenen Jahr neu geschaffenen Auszeichnung dokumentiert die Universität die strategische Bedeutung exzellenter Lehre. Preisträger ist in diesem Jahr Apl. Prof.  Markus J. Stroppel, Leiter des Zentrums für Lehrexport des Fachbereichs Mathematik an der Universität Stuttgart. Er erhielt den Preis für seine Verdienste um die grundlegende Erneuerung der Lehrmethodik im Modul „ Höhere Mathematik“ für ingenieurwissenschaftliche Studiengänge.

Die Ehrung fand im Rahmen der Akademischen Jahresfeier der Universität Stuttgart  am 18. November 2016 vor knapp 500 Teilnehmern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft statt. Prof. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart, würdigte Stroppels persönliches Engagement für jeden einzelnen Studierenden und hob anlässlich der Preisverleihung insbesondere seinen anregenden Vorlesungsstil hervor. Ressel unterstrich dabei auch das strategische Ziel der Universität, attraktiv zu sein für „talentierte und leistungsbereite Studierende, die die Universität durch forschungsgeleitetes Lehren und Lernen von Beginn des Studiums an für die Wissenschaft begeistert.“

Markus Stroppel schloss sein Studium der Mathematik und katholischen Theologie 1988 mit dem Staatsexamen ab. Danach folgten 1991 die Promotion in Mathematik in Tübingen und 1994 die Habilitation für das Fach Mathematik an der TU Darmstadt. Seit 1996 lehrt Markus Stroppel an der Universität Stuttgart, wo er im Jahr 2000 zum apl. Professor ernannt wurde. Er übernahm 2012 die Leitung des neu gegründeten Zentrums für den Lehrexport des Fachbereichs Mathematik.