Direkt zu

zur Startseite

Neue Multifunktionsgeräte (Kopierer) an der Universität Stuttgart

Neue Multifunktionsgeräte (Kopierer) an der Universität Stuttgart

25. September 2013;

  1. Die Firma Océ (Canon) beginnt mit dem Abbau und der Abholung ihrer Kopiergeräte am 30.09.2013. Die Abholung erfolgt durch eine von Océ beauftragte Spedition. Die Spedition wird versuchen die Abholtermine mit den Instituten telefonisch abzustimmen. Da aber erfahrungsgemäß davon ausgegangen werden muss, dass die Abstimmung nicht immer gelingen wird, werden die Institute gebeten, die Altgeräte ab dem 30.09.2013 frei zugänglich aufzustellen. Soweit keine sicherheits- bzw. brandschutzrechtlichen Vorbehalte bestehen, bieten sich hierzu die Flure an, andernfalls sollten die Räume, in denen die Kopierer bisher standen, zugänglich sein. Im Zuge der Abholung wird bei jedem Kopierer ein „Konfigurationsblatt“ mit Zählerstandangabe ausgedruckt, das dem zuständigen Institutsmitarbeiter ausgehändigt wird. Unabhängig davon empfehlen wir die Zählerstände vor der Abholung selbst abzulesen und den Zählerstand zu notieren, da die letzte Abrechnung auf der Basis des letzten Zählerstandes erfolgt. 
    Der Abbau der studentischen Kopierer erfolgt ebenfalls Ende September.
     
  2. Die neuen Kopiergeräte von Konica Minolta sind zu einem großen Teil bereits angeliefert. Bis Ende September werden alle Geräte, die bis zum 02.08.2013 bestellt wurden, ausgeliefert. Nach der Aufstellung des neuen Kopiergerätes wird Sie ein Techniker von Konica Minolta besuchen, der den Kopierer betriebsbereit macht. 
    Bitte wenden Sie sich für eine Terminvereinbarung für die Installation unter Nennung Ihres Instituts, Ihrer Telefonummer und der Equipmentnummer Ihres Gerätes an  Guenther.Bauer[at]Konicaminolta.de. Herr Bauer setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung.
    Darüber hinaus wird Konica Minolta bis zum 01.10. zu jedem bestellten Gerät eine DVD/ CD an den Institutsmitarbeiter versenden, der in der Bestellung namentlich genannt wurde. Auf dieser DVD/CD finden Sie eine Anleitung zur Handhabung des neuen Kopiergerätes.
     
  3. Die neuen Multifunktionsgeräte ("Kopierer") sollten in das Datennetz eingebunden werden, einerseits um Druck-, Scan- und weitere Funktionen nutzen zu können, andererseits um Konica-Minolta (bzw. beauftragten Service-Technikern) eine Fernabfrage von Verbrauchsmaterial und evtl. Gerätestörungen zu ermöglichen. Details zur Fernabfrage und zum automatischen Bestellen von Verbrauchsmaterial werden demnächst noch bekannt gegeben. 

    Je nach vorhandener Netzinfrastruktur am Standort kann ein schon vorhandener Datenanschluss (z.B. des alten Geräts) genutzt werden oder es muss ein neuer Anschluss geschaltet werden. Letzteres muss durch den Netz/DNS/IP-Beauftragten der jeweiligen Einrichtung
    (http://www.tik.uni-stuttgart.de/dienste/formales/antragsformulare/UniAdmin-Beauftragung.pdf)
    bei den Technischen Informations- und Kommunikationsdiensten (TIK) beauftragt werden:  uninetz-support[at]tik.uni-stuttgart.de.

    In jedem Fall, auch wenn vorhandene Datenanschlüsse weitergenutzt werden können, sollte dem Multifunktionsgerät eine statische IP-Adresse zugeteilt werden und diese den TIK mitgeteilt werden. Weitere Fragen zum Thema Netzanbindung sind ebenfalls an die o.g. Adresse zu richten.
     
  4. Zum Service: Alle Kunden haben immer die Möglichkeit, kostenfrei über die Hotline 0800-2494820 unter Nennung der 10-stelligen Equipmentnummer, die Sie oben rechts auf dem Kopierer auf einem grau/ silbernen Aufkleber finden (beginnend mit 181 xxx xx xx) Fragen zu Einstellmöglichkeiten des Systems zu stellen und bekommen dann einen Rückruf von der Technikerhotline.Komplexere Sachverhalte können Sie senden an Marcel Bender (E-Mail  Marcel.Bender[at]konicaminolta.de), der sie dann an die entsprechenden Ansprechpartner weiterleitet.

Links: