Direkt zu

zur Startseite

Herr Professor Wirth, was fasziniert Sie an der Mathematik?

Mathematik ist vielfältig. Das gilt nicht nur für ihre zunehmende Bedeutung in unserem Alltag, sondern auch für ein stetig wachsendes Geflecht aus Beziehungen zwischen Teilgebieten, die auf den ersten Blick nur wenig, beziehungsweise gar nichts miteinander zu tun haben. Oft sitzt man vor einem Problem, welches sich hartnäckig einer Lösung widersetzt, und erst nachdem man einige Schritte zurückgegangen ist, allgemeinere Zusammenhänge gefunden hat und - vielleicht ganz entfernt - in einem anderen Bereich der Mathematik auf etwas Ähnliches gestoßen ist, ergibt sich eine Lösung. Das fasziniert mich an Mathematik.

Mein Arbeitsgebiet ist die Analysis. Ich beschäftige mich mit Operatortheorie und partiellen Differentialgleichungen. Aktuell interessieren mich insbesondere Situationen, in denen Symmetrien dabei helfen, verborgene Strukturen zu erkennen und damit komplexe Probleme auf einfachere zu reduzieren. Als Hilfsmittel eignet sich dabei die abstrakte harmonische Analysis, die ausgehend von der algebraisch motivierten Darstellungstheorie von Gruppen eine Strukturtheorie von mit den Symmetrien der Gruppe behafteten Operatoralgebren liefert. In den letzten Jahren sind auf diese Weise mit einem meiner Koautoren Arbeiten zu nichtkommutativen Fouriermultiplikatoren und globalen Pseudodifferentialkalkülen auf Liegruppen entstanden. Desweiteren kann man Bezüge zur Stochastik beobachten; elliptische und subelliptische Differentialoperatoren zweiter Ordnung besitzen zugeordnete verallgemeinerte Brownsche Bewegungen. Resolventen und zugeordnete Halbgruppen werden in der Sprache der Stochastik zu Erwartungswerten und spektrale Eigenschaften der Operatoren besitzen über diese Dualität zu verstehende geometrische Interpretationen. Diese Bezüge zwischen scheinbar weit entfernten Teilgebieten der Mathematik faszinieren mich.

Was aber auch nicht zu kurz kommen sollte: Mathematik macht Spaß. Es macht Spaß Mathematik zu kommunizieren, Interesse an Mathematik zu wecken und Studierende für die Beschäftigung mit ihrem Fach zu begeistern.

Apl. Prof. Dr. Jens Wirth Apl. Prof. Dr. Jens Wirth
Institut für Analysis, Dynamik und Modellierung

Nach seiner Promotion an der TU Bergakademie Freiberg 2005 und einigen Jahren am Imperial College in London hat sich Herr Wirth 2012 in Stuttgart habilitiert und ist seit Dezember 2016 außerplanmäßiger Professor hier am Fachbereich.