Direkt zu

zur Startseite

Interview mit der Fachgruppe Mathematik

Okay, liebe Fachschaft,...

Richtig heißt es: Fachgruppe.

Tatsächlich?

Heutzutage sagt man statt „Fachschaft“ „Fachgruppe". Eine Fachschaft vertritt eigentlich eine gesamte Fakultät, eine Fachgruppe „nur“ einen ganzen Studiengang.

Okay, liebe Fachgruppe,...

Genau genommen kann man auch „Fachschaft“ sagen.

Okay. Wie auch immer. Was sind denn eure Aufgaben?

Natürlich sind die Aufgaben der Fachgruppe so vielseitig wie ihre Mitglieder: Zuvorderst vertreten wir die Interessen der Studierenden in den verschiedenen Gremien der Universität: dem Fakultäts- und dem Fachbereichsrat, der Studienkomission, sowie gegebenenfalls der Berufungskomission. Die Fachschaft tagt in der Vorlesungszeit jede Woche, in der vorlesungsfreien Zeit nach Bedarf. Die Fachgruppe bespricht wichtige Themen, wie die stets anstehende Studiengangsreform oder das aktuelle Porträt des Monats. Des Weiteren organisiert die Fachschaft, teilweise in Kooperation mit dem Fachbereich, verschiedene Veranstaltungen wie die Erstsemestereinführung und das Erstsemesterwochenende, diverse Ausflüge und den wöchentlichen Spieleabend. Unser Fachgruppenraum, auch „Halle der Erleuchtung“ genannt, befindet sich im 8. Stock in 8.326, direkt hinter dem studentischen Arbeitsraum, der auch „Folterkammer“ genannt wird.

Aha. Das sind ja sehr... kreative Namen.

Leider war „Banachraum“ schon vergeben.

Es hätte auch weniger komische Namen geben können.- Kann jeder in der Fachschaft mitmachen?

In der Fachgruppe kann prinzipiell jeder Studierende im Fachbereich Mathematik mitmachen. Unsere Sitzungen sind dieses Semester jeden Donnerstag ab 13 Uhr. Auch außerhalb der Sitzungen ist der Fachschaftsraum fast immer offen. Wer also Fragen oder Anregungen hat, kann jederzeit kommen.

Regelmäßig in die Sitzungen zu kommen klingt sehr zeitaufwändig. Welche Chancen bietet das Engagement in der Fachgruppe?

Chancen bietet die Fachgruppe mehr als man glaubt: Unser Fachschaftsraum ist der perfekte Ort, um andere Studierende zu treffen, die schon mal mindestens ein Interesse teilen: Mathematik.Dadurch bilden sich schnell Freundschaften und Lerngruppen, die einem im Studium enorm helfen. Auch der Kontakt zu Studierenden höherer Semester kann fachlich sehr hilfreich sein. Außerdem macht soziales Engagement auch immer einen positiven Eindruck auf potenzielle Arbeit- oder Stipendiengeber. Am Wichtigsten ist aber: Es macht Spaß!

Hört sich toll an! Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Fachgruppe für dieses interessante Interview.

Es war uns eine Ehre.

 Fachgruppe Mathematik

Kontakt:

Link zu Facebook
Link zur Homepage